Willkommen auf der Website der Innovative Web AG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Barrierefreie Zusatzwebsite


Die barrierefreie Zusatzwebsite macht Ihren Webauftritt für Menschen mit Behinderungen besonders komfortabel bedienbar. Die Stiftung «Zugang für alle» prüft die Module und begleitet die Umsetzung.

Tastatur mit Accessibility-Taste

Das i-CMS der i-web wird so gut wie möglich barrierefrei umgesetzt. Doch oft verbleiben für Menschen mit Behinderungen einige Hürden: Blinde Menschen mit Screenreader zum Beispiel scheitern manchmal an den gleichen Design-Features, die das Surfen für Sehende erleichtern. Für Menschen mit leichterer Sehbehinderung sind starke Farbkontraste optimal, die sich mit dem CI/CD nicht immer decken. Neben jungen sind vor allem viele ältere Menschen von Sehbehinderungen betroffen.

Tastatur-Benutzerinnen und -Benutzer geraten manchmal trotz lehrbuchkonformer Umsetzung beim Surfen in eine unbeabsichtigte Sackgasse. Einige Menschen mit motorischen Behinderungen steuern den Webauftritt sogar mit der Stimme, einem Augen-Tracker oder einem Mundstück. Es ist nicht immer einfach, komplexe Applikationen auch für sie optimal zu programmieren. Was tun?

Als besonderen Service für Menschen mit Behinderungen ermöglicht Ihnen i-web eine barrierefreie Zusatz-Website. Die barrierefreie Zusatz-Website macht Ihren Webauftritt für Menschen mit Behinderungen besonders komfortabel bedienbar. Die Stiftung «Zugang für alle» prüft die Module und begleitet die Umsetzung.

Die barrierefreie Zusatz-Website ist eine Zweitversion Ihres Webauftritts. Sie enthält die gleichen topaktuellen Inhalte wie Ihr herkömmlicher Auftritt und verlangt keinen separaten Unterhalt. Sie ist via Toolbar oder über eine automatische Weiche für Screenreader aufrufbar.

Für die barrierefreie Datenerfassung bieten wir Ihnen nach Bedarf zusammen mit der Stiftung «Zugang für alle» eine Schulung an. Mögliche Themen sind zum Beispiel die Formatierungen im Wysiwyg-Editor und in Dokumenten oder der Umgang mit Alternativtexten.