Willkommen auf der Website der Innovative Web AG



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

züriost: Mehr Transparenz dank neuer Website (Egg)

Copyright © Zürcher Oberland Medien AG

von Michael Kuratli:

Eggs neuer Internetauftritt legt die Interessenbindungen der Gemeindepolitiker offen. Und die Bevölkerung kann jetzt SBB-Gemeindekarten auch online bestellen. Diese Woche ist Egg im Handyzeitalter angekommen. Der neue Webauftritt der Gemeinde wurde aufgeschaltet. Nutzerinnen und Nutzer von Mobilgeräten können sich freuen, denn die Website ist nun auch für mobile Geräte optimiert. Und sie bringt der Bevölkerung von Egg mehr Funktionen.

SBB-Billette per Post

Neu können SBB-Gemeindetageskarten direkt über egg.ch bestellt werden. Die Eingabemaske zeigt die verfügbaren Tage an, und die Billette kommen direkt per Post nach Hause. Dieser Service ist nur auf Einwohner von Egg beschränkt. Die andere grössere Neuerung könnte auch breitere Kreise interessieren: Mit dem neuen Internetauftritt setzt die Gemeinde Egg ein kantonales Gesetz um, das die Offenlegung der Interessenbindung von Behördenmitgliedern verlangt. Bei den Porträts dieser Personen sind neu öffentliche Positionen, berufliche Stellungen und private Engagements aufgeführt.

Grosser Effort der Verwaltung

Die Entwicklung der neuen Seite war für die Verwaltung eine aufwendige Angelegenheit. «Unsere Angestellten waren damit während vier Monaten neben dem Alltagsgeschäft beschäftigt», sagt Gemeindeschreiber Tobias Zerobin. Gross war der Aufwand vor allem deshalb, weil sich die Website technisch grundsätzlich von der alten unterscheidet. «Nach zwölf Jahren genügte die alte Lösung schlicht nicht mehr den heutigen technischen Anforderungen », begründet Zerobin die Rundumerneuerung. Egg entschied sich statt einer neuen Eigenentwicklung für eine Fertiglösung der Firma Inno vative Web, einem dominanten Anbieter in der Schweiz und der Region. Auch die Städte Dübendorf und Uster verwenden Lösungen von «i-Web».

Letzte Baustelle Schule

Die grossflächigen Kacheln und Schriften, die sich durch das Design ziehen, versprechen eine einfache Handhabung. Einzige Einschränkung: Klickt man auf den Reiter Bildung, wird man heute noch auf die in die Jahre gekommene Website der Schulen Egg weitergeleitet. Bis Ende Jahr sollten laut Zerobin die Schulbelange aber in den neuen Webauftritt integriert werden. Der älteste auf archive.org dokumentierte Webauftritt von Egg ist übrigens 20 Jahre alt. Die Funktionen der Seite waren damals noch wesentlich beschränkter. Empfangen wurde man auf der Hauptseite dafür mit einem schrillen Link zum PDF «Fluglärmverteilung im Süden – Fakten, keine Fiktion». Die malerischen Flugaufnahmen des Gemeindegebiets, die die neue Empfangsseite zieren, nehmen sich dagegen einiges zurückhaltenderaus.

Weiterführende Informationen finden Sie unter https://zueriost.ch


Egg ZH
 

Datum des Presseartikel 15. Aug. 2019